Startseite
    Australien
    Neuseeland
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Martins Reisefotos
   Unsere Reisefotos
   Lisa`s Weltreise



Webnews



http://myblog.de/australien08

Gratis bloggen bei
myblog.de





East coast Tasmania - hobart

sallee zusammen,

 was haben wir so gemacht in den letzten tagen? lange ist es ja noch nicht her,d ass ihr das letzte mal etwas von uns gehoert habt. nach der lavendelfarm, wir haben den duft immer noch in der nase, ging es die ostkueste runter. diese bot uns viele schoene buchten mit noch mehr surfern. ;-) wirklich ein schoenes fleckchen von tasmanien. unser nachtquartier irgendwo in der pampa, namens triabunna. wher the hell... genau, haben wir uns auch gedacht.... dieser ort bescherrte uns jedoch einen lustigen abend. beim BBQ, hmm, lecker es gab fisch, lernten wir mike uns jill, zwei aeltere englaender kennen. mike bot sprueche um sprueche und machte in seinem camper hausfuehrungen. das konnten wir schon lange und machten daher stuendlich fuehrungen durch camilla. ghost tour war schon nach wenigen minuten ausgebucht....hehe... schon bald gesellte sich ragnar, ein aussie von melbourne, der mit dem velo unterwegs war zu uns. er bot viel zu dieser heiteren runde bei und zudem gutes tasmanisches bier. lecker... spaeter gesellten sich noch weitere drei maenner zu unserer abendlichen therapiestunde mit tasmanischem bier dazu. es waren sebastian, rainer und thorsten, aeh wir meinen natuerlich bernhard, welche, auch wenn sie aus deutscheland kommen nett sind ;-) peace, falls ihr das lesen werdet. der abend wurde mit weight watcher cookies und einem scharfen getraenk, das einem den magen veraetzte und etwa 90 prozent alk enthielt gemuetlich fortgesetzt. nein, wir mutieren nicht zu alkoholiker, keine angst. ragnar verkuendete mit grossen worten, dass er am naechsten tag um sechs uhr in der fruehe los gehen wuerde mit seinem bike. naja, weit gefaellt, er verliess den camping nach uns und wir gingen auch erst nach zehn uhr.

der morgen danach wurde noch bei einer tasse tee, kein alkohol, gemuetlich begruesst. danach ging es weiter auf die tasman peninsula, wo wir uns diverse schoene natursachen angeschaut haben. dies waren buchten. blowholes, kitchens, bruecken etc. unser campingplatz an einem schoenen weissen sandstrand mit einem noch schoenerem sonnenuntergang, jaja, ihr duerft jetzt eifersuechtig sein...

die tasman peninsula bot uns wieder einmal eine bootstour, welche uns um die kueste der halbinserl fuehrte. das ganze wurde als oeko tour betitelt. oeko tour heisst, mit hundert sachen ueber ein sehr stuermisches meer zu brettern. wir zwei zu vorderst, wo es am schlimmsten war, so dass wir manchmal nur noch an unseren sicherheitsgurten hingen. war aber super klasse und die kueste einmalig. ein weiteres highlight auf unserer reise. jungs, da habt ihr was verpasst, war viel eindrueklicher als port arthur. (und auch teurer) auf der tour sahen wir viele viele seeloewen, kormorane, seeadler und surfer.

port arthur, das ehemalige gefaengnis bestand hauptsaechlich aus ruinen . war trotzdem spannend.

der naechste tag fuehrte uns zunaechst auf eine fruchtfarm, wo wir unsere eigenen beeren und kirschen gepflueckt haben, lecker lecker. wir konnten es wieder einmal nicht unterlassen und haben uns mit chutnez, senf, honig etc ausgeruestet. wir freuen uns schon auf die heimreise und das zu bezahlende geld fuer unser uebergewicht..

richmond ein kleines staedchen bot uns erneut viele suesse shops, wo wir natuerlich nichts gekauft haben....

nun sind wir in hobart und geniessen die hauptstadt von tassie.heute abend gehen wir am salamancaplace fein nacht essen. lecker lecker, frischer fisch....

cu marina und claudia 

 

 

 

8.1.08 04:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung