Startseite
    Australien
    Neuseeland
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Martins Reisefotos
   Unsere Reisefotos
   Lisa`s Weltreise



Webnews



http://myblog.de/australien08

Gratis bloggen bei
myblog.de





Planst du eine Reise nach Neuseeland? -hier, Dinge, die du wissen musst!!

Nun ist es also soweit und unsere neuseelandreise geht zu ende. wir haben in dieser zeit viele nuetzliche und auch unnuetze dinge ueber das land, leben und leute kennengelernt. um euch auf neuseeland optimal einzustimmen, hier ein kleines fazit. reihenfolge willkuerlich gewaehlt.

Teppichboden: neuseeland ist wohl nebem dem orient das teppichland. das halbe land ist mit teppichboden ausgepolstert. sei dies auf toiletten, aussenbaustellen, aussenbaustellen, kuechen, kirchen und wohnraeume (logisch). ueberall sind sie in unterschiedlichen farben, formen und mustern anzutreffen. unser fazit: hygiene gleich null und schoen ist es auch nicht!

Brot: das sogenannte brot, dass man in allen supermaerkten kaufen kann. fuer alle, die nicht wissen wie es aussieht: es ist sehr weiches brot, ohne rinde und in stuecke geschnitten, schoen verpackt in einer platiktuete. es ist zudem vielseitig verwendbar, hier ein paar vorschlaege: getoastet kann man es konventionell essen und es schmeckt ok.ungetoastest kann man es auch essen, doch es schmeckt sch... man kann es als kopfkissen oder nackenstuetze gebrauchen, danach blaesst es sich wieder zu seiner originalgroesse auf und man kann es essen. falls dies nicht passier, ist es sehr einfach auseinanderziehbar. bei seenot dient es als rettungsboie. bei schwimmvergnuegen als luftmatratze. nach auswallen benuetzbar als frisbee. getrocknet verwendbar als bumerang oder waffe. ja, mehr faellt uns nicht mehr ein.

schafe und kuehe: dass es viele schafe in neuseeland hat, weiss jedes kind, doch es gibt auch kuehe. hier besteht jedoch die ungerechtigkeit, dass diese auf engstem raum grasen muessen und sich um einen baum quetschen, wohingegen die schafe sich ueber das ganze land verteilen duerfen. auch diese quetschen sich unter einen baum, doch tun sie dies freiwillig, da es noch andere baeume gaebe.

begruessung: jeder neuseelaender sagt zur begruessung "how are you?", wie geht es dir. wir darauf immer schoen brav hello, I am fine. mit dieser aussage irritieren wir sie nur, da sie eigentlich keine antwort erwarten oder benoetigen. wir ziehen damit immer ganz erschreckte blicke auf uns.

restaurantbesuche: da gibt es zwei fazite. 1. restaurantbesuche sind nicht sehr lohnenswert, da die kost meistens nicht gut ist und ueberschaubar ist. 2. es ist nicht selbstverstaendlich wenn man etwas bestellt, dass man dies auch erhaelt, so bekamen wir anstatt lachssalat ein lachssandwich und anstatt gemuese (veggies) french fries (veges) ueber.

waschmaschinen: waschmaschinen in neuseeland sind gemein gefaehrlich fuer deine waesche, schuetze sie, indem du sie von hand auswaescht, sonst herscht die gefahr, dass du nach dem waschen nur noch ein halbes t shirt besitzt. zudem kann man hier nur kalt oder warm waschen. heisswaesche gibt es nicht.

seeloewen: sind schneller als man denkt....

Beratung fuer touren: beratung gibt es in neuseeland nicht oder ungenuegend. folge, wir buchen meist das falsche. heidi macht pause...

Weihnachten: wird hier wie fasnacht gefeiert, sprich ueberall blincke, wincke, tralala

so, das war unseres fazit von neuseeland. falls dies zu negativ toent, wir lieben neuseeland und seine teppiche.....

 marina und claudia

 

 

 

 

 

 

 

 

12.12.07 02:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung